Maskenpflicht - Elternbrief Nr. 7

28.10.2020

Liebe Eltern der Grundschule Rhen,

 

die derzeitigen Entwicklungen im Pandemiegeschehen sind besorgniserregend. Da der Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen auf 100000 Einwohner in den letzten sieben Tagen im Kreis Segeberg überschritten wurde, hat der Kreis heute eine neue Allgemeinverfügung erlassen, die ab dem 29.10.2020 gilt und zwar solange, bis der Inzidenzwert 5 Tage infolge unter 50 liegt:

Demnach müssen nun auch Grundschulkinder auf dem gesamten Schulgelände inkl. der Unterrichtsräume und allen Kohorten zugeordneten Bereichen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Dies betrifft also:

·        alle Unterrichtsräume und

·        auf dem Schulhof, soweit nicht ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen zwingend eingehalten werden kann.

 

Das Frühstücken ist demnach nur noch auf dem Schulgelände außerhalb des Gebäudes unter Wahrung des Mindestabstands möglich. Wir werden darauf achten, dass Ihre Kinder draußen Masken-Pausen bekommen werden.

 

Ich bitte Sie darum, Ihrem Kind für den Schulvormittag mindestens drei Masken mitzugeben, damit Ihr Kind die Maske bei Bedarf wechseln kann. Die Masken durchfeuchten recht zügig.

 

Ich bitte alle Eltern, die Ihre Kinder zur Schule bringen, nicht vor den Toren und vor dem Schulgelände zu warten. Gehen Sie bitte umgehend weiter, wenn Ihr Kind das Schulgelände betreten hat. Wenn Sie Ihr Kind abholen möchten, halten Sie bitte immer den Mindestabstand zu anderen Personen ein und verlassen Sie die Schulumgebung bitte zügig, wenn Sie Ihr Kind in Empfang genommen haben.

 

Ich hoffe sehr, dass die neuen Regeln bald wieder zu einem Rückgang des Infektionsgeschehens führen werden. Vermeiden Sie bitte alle unnötigen Kontakte und bleiben Sie gesund!

 

Mit lieben Grüßen

 

Yvonne Pfefferkorn

Schulleiterin